Skip to main content
print-header
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Fallbeispiel: Erschwerter Zugang zur Verwaltung
    Foto: Harry Hautumm/pixelio.de
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Fall des Monats: Schutz eines Bodendenkmals
    Foto: Jasper J. Carton/pixelio.de
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Jahrestagung der parlamentarisch gewählten Bürgerbeauftragten in Kiel
    Foto: Frank Peter
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Neuvermessung von Grundstücksgrenzen
    Foto: Rainer Sturm/pixelio.de
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Einbürgerungstest: Wann und von wem erhält man eigentlich das Ergebnis?
    Foto: BAMF
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Neu: Erklärvideos auf der Webseite des Bürgerbeauftragten
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Ich berate Sie gerne an einem unserer Sprechtage, auch in Ihrer Nähe.
    Hier finden Sie alle Informationen zu Ort und Zeit der Sprechtage des Bürgerbeauftragten.
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Ihr Anliegen in guten Händen
    Sie können sich jederzeit schriftlich oder mündlich an uns wenden. Nutzen Sie auch unser neues Onlineformular.
zurück zur Auswahl

Führerscheinumtausch beim Landratsamt: keine Termine

Gemäß 3. EU-Führerscheinrichtlinie (Richtlinie 2006/126/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über den Führerschein (ABl. L 107 vom 25.4.2015, S. 68)) müssen alle Fahrerlaubnisinhaber bis zum 19. Januar 2033 über einen Kartenführerschein nach dem seit 19. Januar 2013 gültigen Muster verfügen. Damit die Fahrerlaubnisbehörden die infolgedessen notwendigen Umtausche zahlenmäßig bewältigen können, wurde in Anlage 8e zur Fahrerlaubnis-Verordnung eine zeitliche Staffelung geregelt. Als erstes müssen die Jahrgänge 1953 bis 1958 mit Papierführerschein diesen in einen EU-Kartenführerschein umgetauscht haben, und zwar bis spätestens zum 19. Januar 2022.

Soweit die Theorie. In der Praxis gestaltete sich der Umtausch aber mitunter offenbar sehr schwierig, wie mehrere im Berichtsjahr an den Bürgerbeauftragten herangetragene Anliegen belegten. Konkret ging es um die Realisierbarkeit von Terminvereinbarungen mit der Führerscheinstelle eines Landratsamtes. Den – zumeist älteren – Bürgern, deren Umtauschfrist am 19.01.2022 enden sollte und die häufig auch nicht auf einen für eine Terminvereinbarung notwendigen Internetanschluss zugreifen konnten, war es trotz ausdauernden Bemühens nicht gelungen, mit der zuständigen Behörde einen Termin für den Umtausch zu vereinbaren. Soweit eine Kontaktaufnahme gelungen war, waren alle Termine restlos ausgebucht, und zwar auch über den Zeitpunkt des Fristablaufs, bis zu dem der Umtausch vollzogen sein musste, hinaus. Insofern befürchteten die Bürger, mit einem Bußgeld belegt zu werden, wenn sie ihr Fahrzeug mit einem zu jenem Zeitpunkt dann nicht mehr gültigen Führerschein führen und von der Polizei kontrolliert werden würden.

 

Lösungsansatz und Ergebnis:

Der um Stellungnahme gebetene Landrat hatte das Thema zwar zur Chefsache erklärt und in seiner Behörde sogar das Personal in der betroffenen Führerscheinstelle aufgestockt, um die Abarbeitung der Anträge zu beschleunigen. Dennoch, so teilte er dem Bürgerbeauftragten mit Bedauern mit, könne sein Haus nicht sicherstellen, dass alle betroffenen Bürger ihre Führerscheine fristgerecht umtauschen könnten. Zur Frage der Verhängung von Verwarnungsgeldern im Falle von Polizeikontrollen räumte der Landrat ein, dass Bürger nicht für etwas zur Rechenschaft gezogen werden könnten, wofür sie nichts könnten. Deshalb habe er sich beim Freistaat Thüringen dafür eingesetzt, dass eine angemessene Lösung gefunden werde und es im Interesse aller betroffenen Führerscheininhaber eine bundes- bzw. landesweite Regelung gebe.

Dieses Werben ist schließlich nicht ohne Widerhall geblieben, denn am 12. Dezember 2021 meldete die Presse, dass die Verkehrsministerkonferenz eine Verlängerung der Umtauschfrist für Papierführerscheine beschlossen habe. Denn, so teilte es das Thüringer Infrastrukturministerium auf seiner Homepage (https://infrastrukturlandwirtschaft.thueringen.de/medienservice/medieninformationen/detailseite/verkehrsministerkonferenz-beschliesst-die-verlaengerung-der-umtauschfrist-fuer-fuehrerscheine) mit, ein gemeinsamer Beschlussvorschlag Thüringens, Sachsens und Sachsen-Anhalts war angenommen worden. So fand die Angelegenheit für die Betroffenen, die sich an den Bürgerbeauftragten gewandt hatten oder sich auch ohnedies in der Warteschleife befanden, doch noch ein gutes Ende.

Stand: 2022

 

 

Ihr Anliegen

Sie verstehen Ihren amtlichen Bescheid nicht? Wissen nicht, welche Behörde Ihr Anliegen bearbeiten kann? Oder Sie benötigen einfach nur eine amtliche Information oder Auskunft und wissen aber nicht, an wen Sie sich wenden können?

Ich prüfe Ihr Anliegen, schaue genau hin, berate und unterstütze Sie kostenlos in Verwaltungsangelegenheiten.

 

Anliegen online einreichen

Ihr Anliegen

Sie verstehen Ihren amtlichen Bescheid nicht? Wissen nicht, welche Behörde Ihr Anliegen bearbeiten kann? Oder Sie benötigen einfach nur eine amtliche Information oder Auskunft und wissen aber nicht, an wen Sie sich wenden können?

Ich prüfe Ihr Anliegen, schaue genau hin, berate und unterstütze Sie kostenlos in Verwaltungsangelegenheiten.

 

Anliegen online einreichen

Ihr Weg zum Bürgerbeauftragten