Skip to main content
print-header
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Gespräch mit den Abgeordneten der Thüringer FDP
    V.l.n.r.: Robert-Martin Montag, Dr. Kurt Herzberg, Thomas L. Kemmerich, Dirk Bergner, Foto: Parlamentarische Gruppe der FDP im Thüringer Landtag
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Jahreskonferenz des Europäischen Verbindungsnetzwerkes in Strasbourg - Megatrend Digitalisierung - Die Sicht der Bürgerinnen und Bürger mit berücksichtigen
    Foto: ENO
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Barrieren und Teilhabe bei Ämtern und Behörden - Vortrag und Gespräch mit Betroffenen in Sonneberg
    v.l.n.r.: Dr. Kurt Herzberg, Melanie Weigel, Anja Stammberger, Foto: Thüringer Bürgerbeauftragter
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Neu: Erklärvideos auf der Webseite des Bürgerbeauftragten
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Finanzielle Unterstützung für ein Berufsgrundbildungsjahr in Bayern
    Foto: Andreas Hermsdorf/pixelio.de
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Ich berate Sie gerne an einem unserer Sprechtage, auch in Ihrer Nähe.
    Hier finden Sie alle Informationen zu Ort und Zeit der Sprechtage des Bürgerbeauftragten.
  • Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen
    Ihr Anliegen in guten Händen
    Sie können sich jederzeit schriftlich oder mündlich an uns wenden. Nutzen Sie auch unser neues Onlineformular.

Austausch der Bürgerbeauftragten von Thüringen und Bayern: Dr. Kurt Herzberg zu Besuch bei Michael Hofmann

Michael Hofmann, MdL, der Bürgerbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, begrüßte am 17. März 2022 Dr. Kurt Herzberg in München. Der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen war zu einem Austausch in die Landeshauptstadt gekommen. Ein Schwerpunkt des Arbeitstreffens war die Bürgerkommunikation: Beide Beauftragten sind sich einig, dass die Kommunikation der Schlüssel zu einem guten Verhältnis zwischen der staatlichen Verwaltung und den Bürgerinnen und Bürgern ist. „Verständliche Kommunikation ist ein Zeichen von Respekt, es ist wichtig, dass Staat und Verwaltung den Bürgerinnen und Bürgern auf Augenhöhe begegnen“, hält Michael Hofmann fest. Die Folgen von schlechter Kommunikation sind schließlich weitreichend, ergänzt Dr. Kurt Herzberg: „Dort, wo die Bürgerinnen und Bürger Verwaltungshandeln nicht verstehen, wo vielleicht noch ein Wissensgefälle zwischen Amt und Bürger zur Arroganz wird oder wo Kritik reflexartig mit dem Hinweis auf den Rechtsweg abgebügelt wird, wenden sich die Menschen ab. Diese Ablehnung betrifft dann nicht nur die konkrete Behörde, sondern oft den demokratischen Rechtsstaat als Ganzes. Solche Entwicklungen gilt es mit Transparenz und Dialog aufzuhalten.“

In dem offenen und intensiven Gespräch erörterten die beiden Bürgerbeauftragten auch das Für und Wider der institutionell unterschiedlichen Anbindung des Amtes: Während der Bayerische Bürgerbeauftragte bei der Staatsregierung angesiedelt ist, wird der Thüringer Bürgerbeauftragte vom Landtag gewählt.

Beide Bürgerbeauftragten nutzen ihr Amt, um sich intensiv für verständliche Kommunikation einzusetzen. Sie sind Anlaufstelle für alle Bürgerinnen und Bürger, die Unterstützung im Umgang mit Behörden und Institutionen suchen, sie geben Orientierung und stehen für Fragen zu Verwaltungsentscheidungen zur Verfügung. Die Förderung eines guten Miteinanders zwischen den Bürgerinnen und Bürgern einerseits und der Verwaltung andererseits stellen Michael Hofmann und Dr. Kurt Herzberg dabei ins Zentrum ihrer Arbeit.

Weitere Informationen zum Bürgerbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung und seiner Arbeit finden Sie unter www.buergerbeauftragter.bayern

Pressekontakt für Rückfragen
Susan Kasten
Tel.: 0361 57 3113878
susan.kasten@buergerbeauftragter-thueringen.de

 

Michael Hofmann übergibt seinen Tätigkeitsbericht an Dr. Kurt Herzberg
Foto: Der Bürgerbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung

Ihr Anliegen

Sie verstehen Ihren amtlichen Bescheid nicht? Wissen nicht, welche Behörde Ihr Anliegen bearbeiten kann? Oder Sie benötigen einfach nur eine amtliche Information oder Auskunft und wissen aber nicht, an wen Sie sich wenden können?

Ich prüfe Ihr Anliegen, schaue genau hin, berate und unterstütze Sie kostenlos in Verwaltungsangelegenheiten.

 

Anliegen online einreichen

Ihr Anliegen

Sie verstehen Ihren amtlichen Bescheid nicht? Wissen nicht, welche Behörde Ihr Anliegen bearbeiten kann? Oder Sie benötigen einfach nur eine amtliche Information oder Auskunft und wissen aber nicht, an wen Sie sich wenden können?

Ich prüfe Ihr Anliegen, schaue genau hin, berate und unterstütze Sie kostenlos in Verwaltungsangelegenheiten.

 

Anliegen online einreichen

Ihr Weg zum Bürgerbeauftragten